3. Tristolz-Distanz 2018

Am 12. Mai 2018 fand die 3. Tristolz-Distanz in Rot an der Rot (Baden-Württemberg) statt. Angeboten wurden folgende Distanzritte und -fahrten: EFR/F 25 km, EFR/F 40 km, KDR/F 55 km, MDR/F 71 km, LDR/F 103 km sowie ein 7 km Kinderritt. Die Erstveranstaltung war 2016, Veranstalter und Organisator war Gunnar Schillig.

Fotos: Barbara Miller

Am 12. Mai 2018 fand bei Rot an der Rot die 3. Tristolz Distanz von Gunnar Schillig statt. Angeboten wurden zwei Einführungsritte 25 und 40 km, ein KDR 55 km, ein MDR 71 km und ein LDR über 103 Km. Als Sonderwettbewerbe fand eine Kinderdistanz und ein Handpferderitt über 40 Km statt.

Es gab recht viele Nennungen und die Stimmung war gut als am Freitag die ersten Teilnehmer anreisten. Auf der Paddockwiese gab es genug Platz für alle und sogar noch etwas Gras.

Nachdem alle angereisten Pferde die Voruntersuchung gut bestanden hatten und Gunnar die Teilnehmer bei der Vorbesprechung über alle wesentlichen Punkte informiert hatte, gab es wie immer lecker Essen – so gingen die meisten nach einem kleinen Plausch satt und zufrieden schlafen um am nächsten Tag fit für die Strecke zu sein.

Am Samstag Morgen gingen mit Sonnenaufgang als erstes der LDR auf die Strecke, gefolgt vom MRD, KDR und zu guter Letzt durften die Teilnehmer des Einführungsrittes und des Handpferderittes starten.

Bei perfektem Wetter, strahlendem Sonnenschein und immer einer leichten Brise zeigte sich die malerische Landschaft in oberschwäbischen Tristolz von ihrer schönsten Seite.

Die Strecken der verschiedenen Wettbewerbe setzten sich aus 4 Schleifen zusammen, die je nach Streckenlänge mit einigen Höhenmetern absolviert werden mussten – für uns aus dem Schwarzwald jedoch noch eher als „flach“ zu bezeichnen.

Die fein geschotterten Waldwege und die gute Markierung machte ein flüssiges Reiten möglich und so konnte man wunderbar den Ritt und die Gegend genießen!

Bei den EFR Reitern gab erfreulicherweise keine Ausfälle, das gerittene Tempo konnte für einen EFR als vernünftig bezeichnet werden.

Bei den KDR Reitern konnte Rebecca Arnold auf Serpa zusammen mit Kristina Wandele auf Galikamas die Goldschleife mit nach Hause nehmen.

Den MRD gewann Aylin Lais mit Yasar ibn Yathreb und bei dem LDR Reitern gab es gleich 3 Sieger,  Natalie Pudritz mit Charouf, Finnja Röhm auf Whiskey und Sina Röhm mit Saida Hilal

Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher!

Vielen Dank an Gunnar für diesen familiären und gut organisierten Ritt und ganz besonderen Dank an seine unermüdlichen Helfer die den Teilnehmer (fast) alle Wünsche erfüllten und sogar am Samstag morgen frische Rühreier servierten! 🙂

Rittbericht von Tina Amann

Die nächsten Veranstaltungen von Gunnar Schillig im Oberschwäbischen Raum werden die 3. Hohenmorgen Distanz (am 18.08.2018 bei Rot an der Rot mit KiDi 12km, EFR 40km, MDR 76km, LDR 94km) und die 3. Altdorfer Wald Distanz (am 29.09.2018 bei Vogt mit Kidi 8km, EFR 40km, MDR 70km, LDR 100km) sein.